Bogenabteilung – Erste Bewährungsprobe bestanden

Bogenabteilung – Erste Bewährungsprobe bestanden

Erleichtertes Aufatmen bei den Mitgliedern der TG Waldsee Abteilung Bogensport:

die große Herausforderung, innerhalb von nur 3 Wochen die vom SSV Otterstadt kurzfristig abgesagte Ausrichtung der PSSB Oberliga Bogen Recurve und der Jugendrunde des PSSB am 11./12.11.17 zu übernehmen, hat mit unkomplizierter Hilfe und Material aus weiteren Vereinen der Oberliga und großem Einsatz der Abteilung hervorragend geklappt.

Am Samstag ab halb 8h wurde mit vielen Helfern in der neuen TG-Halle der für diese Wettkämpfe sehr aufwändige Aufbau begonnen. Trotzdem knapp im Zeitplan begannen dann um kurz nach 11h die einzelnen Matches, die mit sehr guten Bedingungen für die Sportler und Zuschauer durchgeführt werden konnten.

Leider wird die Oberliga nun diese Saison nur mit 7 Mannschaften geschossen werden können, weil der SSV Otterstadt seine Mannschaft nur knapp eine Woche vor Ligastart abgemeldet hatte. So war keine Chance mehr, der Mannschaft des im letzten Jahr durch ähnliches Verhalten des SSVO in der Regionalliga zwangsabgestiegenen SSV Hatzenbühl die Ligateilnahme noch zu ermöglichen.

Die Mannschaft der TG hatte den Aufstieg in die Oberliga seit 2015 über Bezirks- und Pfalzliga stetig betrieben. Mit Felix Claus und Andreas Schuster setzte man auf zwei Sportler mit Bundesliga-Erfahrung, der dritte ehemalige Bundesliga-Schütze Stefan Weinspach fiel leider aus. Aber Patrick Gieger, der zur Zeit in sehr guter Form ist, war fest geplant und Andreas fand auch nach zwei Jahren „Liga-Abstinenz“ wieder nahtlos in den Ligarhythmus.
Mit Stefan Belle und Sabine Landwich hatte die Mannschaften noch zwei Ersatzschützen dabei, die schon Ober-und Regionalligaluft geschnuppert hatten.

Obwohl einige Vereine zum ersten Wettkampf personell nicht auf dem besten Stand waren, gab es sehr spannende und hochwertige Matches.
Erfreulich für die TGler: ein Durchmarsch mit 7 gewonnenen Matches und einem Punktestand von 14:0 bedeutet Tabellenführung – mit 5 Punkten Vorsprung vor dem ESV Landau. Mit einem weiteren Punkt Abstand folgen Bruchmühlbach, Mechtersheim und Katzweiler, dann Ramsen und SC Mainz.

Aber es müssen noch drei weitere Wettkämpfe über 7 Matches geschossen werden und nur der Oberliga-Erste kann in den Aufstiegskampf zur Regionalliga Süd/West 2018-19 gehen. Der zweite Wettkampf ist am Sa., 02.12.17 in Bruchmühlbach-Miesau, Wertung 11h.

Auch die Jugendrunde unter der Leitung von Sabine Höhn lief problemlos, knapp 70 Kinder maßen sich vormittags und nachmittags im sportlichen Wettkampf.
Der zweite JR-Kampf ist am Samstag, 13.01.2018 in Worms-Pfeddersheim.

Fürs leibliche Wohl sorgten an beiden Tagen die guten Küchengeister der Bogenabteilung, für die es aufgrund der kurzen Vorlaufzeit und dem schwer abzuschätzenden Verpflegungsbedarf eine große Herausforderung war.

Text: Gila Meinelt/Beate Uppenthal